Pflegetagegeldversicherung

Eine Variante der privaten Pflegezusatzversicherung stellt die Pflegetagegeldversicherung dar. Sie wird von fast allen privaten Krankenversicherungsgesellschaften angeboten. Vertragsinhalt ist, dass, zusätzlich zur gesetzlichen Pflegeversicherung, im Pflegefall ein vorher vertraglich vereinbartes, tägliches Pflegegeld gezahlt wird.

Wie läuft die Zahlung der Pflegetagegeldversicherung ab?

Wie hoch sind die Tagessätze und wie wird die Leistung ausgezahlt?

Je nach Anbieter und Vertrag können die Tagessätze zwischen 5 Euro und 100 Euro unabhängig von den tatsächlich entstehenden Kosten variieren. Hierbei richten sich die Höhe des Pflegetagegeldes nach der Schwere der Pflegebedürftigkeit.

Der volle Tagessatz wird häufig erst ab Pflegestufe 3 ausgezahlt. Ebenso kann eine Abstufung erfolgen, wenn die Pflege im häuslichen Umfeld erfolgt im Vergleich zur stationären Pflege. Das Tagegeld wird häufig in den unteren Pflegestufen und bei der häuslichen Pflege nur anteilig ausgezahlt. Sofern die Kosten für die Pflege durch die gesetzlichen Leistungen gedeckt sind, kann das Tagegeld frei verwendet werden.

Welche Leistungen werden übernommen?

Auch das Angebot in Sachen Pflegetagegeldversicherungen ist vielfältig und lässt alternative Varianten zu.

Nachfolgende Punkte sollten beim Abschluss der Versicherung beachtet werden:

  • Auszahlung des Tagegeldes ab Pflegestufe 1,
  • Auszahlung des Tagesgeldes auch bei häuslicher Pflege,
  • Sofortige Leistung bei Pflege durch Unfall,
  • Übernahme der Pflegestufe aus der gesetzlichen Pflegeversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung,
  • Beitragsfreistellung im Versicherungsfall/Pflegebedürftigkeit,
  • lebenslanger Versicherungsschutz,
  • dynamische Anpassung der Tagegeldsätze über die Vertragslaufzeit, damit steigende Lebenshaltungskosten berücksichtigt werden,
  • Verzicht auf regelmäßige Nachuntersuchungen.

Wie hoch ist der Beitrag?

Die Höhe des monatlichen Beitrages richtet sich nach dem zu erwartenden Risiko, dem Geschlecht und dem Alter der versicherten Person bei Vertragsbeginn sowie den im Vertrag enthaltenen Leistungen. Die Beiträge liegen im Allgemeinen über denen der Pflegekostenversicherung.

Bei vielen Versicherungen ist der Abschluss einer Pflegetagegeldversicherung bis zum 65. Lebensjahr möglich.

Bekomme ich die Leistungen sofort nach Vertragsabschluss?

Einige Versicherungsunternehmen schließen die Leistungspflicht für einen bestimmten Zeitraum nach Vertragsabschluss aus. Diese als Wartezeit bezeichnete Nichtleistung kann insbesondere für ältere Versicherungsnehmer von Nachteil sein, da durchaus die Gefahr des Eintritts der Pflegebedürftigkeit innerhalb dieser Wartezeit gegeben sein könnte.

In vielen Pflegetagegeldversicherungen wird eine Wartezeit von bis zu drei Jahren festgeschrieben. Es gibt aber auch Anbieter, die auf eine Wartezeit verzichten. Also gilt auch hier die Angebote zu vergleichen.

Gibt es dann die Leistung sofort nach Eintritt der Pflegebedürftigkeit?

Nein - leider nicht bei allen Angeboten. Tritt die Pflegebedürftigkeit und damit der Versicherungsfall ein, behalten sich einige Versicherungsunternehmen je nach Tarif vor, erst nach einer bestimmten Zeit die vereinbarte Leistung zu erbringen. Diese Nichtleistung bei Eintritt des Versicherungsfalls wird als Karenzzeit bezeichnet. Die Karenzzeit kann bis zu 3 Monate betragen.

Fazit

Wann ist eine Pflegetagegeldversicherung ratsam?

Die Pflegetagegeldversicherung ist für Diejenigen von Vorteil, die über die finanziellen Leistungen frei verfügen wollen.

Nutzen Sie unseren Vergleichsrechner Pflegetagegeldversicherung, um schnell und einfach die derzeit führenden Tarife auf dem Markt zu vergleichen.

News
2013-10-25

Leistungen der Pflegeversicherung auch nutzen

Kranke und pflegebedürftige Angehörige zu betreuen und sie zu umsorgen ist anstr...

mehr

 

2012-09-19

Männer aufgepasst: SDK bietet günstige Pflege-Anwartschaft!

Ab dem 21.12.2012 steigt die Versicherungswelt in die Unisex-Tarife ein. Das bed...

mehr

 

2012-08-14

"Riester" für die Pflegetagegeldversicherung

Es ist bereits seit Längerem kein Geheimnis, dass die gesetzliche Absicherung...

mehr

 

» Alle News anzeigen