Demenzkranke

Die Demenz ist eine Erkrankung des Gehirns im Bereich der kognitiven, emotionalen und sozialen Fähigkeiten. Soziale und berufliche Kompetenzen können dadurch stark beeinträchtigt werden. Betroffen sind meist das Kurzzeitgedächtnis, das Denkvermögen, die Sprache, die Motorik und manchmal auch die Persönlichkeit der Erkrankten. Erworbene Fähigkeiten und erworbenes Wissen gehen meist verloren, inwieweit hängt von der Schwere und Art der Demenz ab. Es handelt sich nicht immer um eine diagnostizierbare Gehirnkrankheit, die Ursachen für die verschiedenen Formen sind nicht vollständig geklärt. Heilbar ist keine Form der Demenz, jedoch kann der Krankheitsverlauf im Anfangsstadium meist verzögert werden. Eine sehr weit verbreitete Form ist die Alzheimer-Krankheit.

News
2017-01-02

Pflegereform 2017

Die aktuelle Regierung hat mit der Pflegereform das Pflegestärkungsgesetz II auf den Weg gebracht. Neu ist der Pflegebedürftigkeitsbegriff. Durch die Reform werden grundle...

mehr

 

2016-10-25

Leistungen der Pflegeversicherung auch nutzen

Kranke und pflegebedürftige Angehörige zu betreuen und sie zu umsorgen ist anstrengend und nervenaufreibend, eine große physische und psychische Belastung – und ein kaum bezahlter Fulltime-Job. Wenn d...

mehr

 

» Alle News anzeigen