Pflegeheim

Pflegeheime sind spezielle Einrichtungen für pflegebedürftige Personen. Hier wohnen sehr alte Menschen, chronisch und schwer Kranke, geistig und körperlich schwer Behinderte und eine Betreuung und Versorgung rund um die Uhr ist gewährleistet. Es gibt Altenheime, die gleichzeitig Pflegeheime sind sowie spezielle Pflegeeinrichtungen für jüngere behinderte oder kranke Menschen.

Der Tagesablauf in einem Pflegeheim ist generell gleich geregelt. Je nach Pflegeheim werden zwischendurch Aktivitäten angeboten wie etwa Bastelstunden, das Vorbereiten und feiern von Festen etc.

Die Kosten für Pflegeheime können sich regional und abhängig vom Träger unterscheiden. In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie beispielhaft die tatsächlichen Kosten für das Städtische Altenheim Parkheim Berg, Landeshauptstadt Stuttgart, Stand 17.08.2008. die genannten Pflegekosten gelten nur für die "satt-und-sauber-Pflege". Kosten für Ausflüge, begleitete Spaziergänge, kulturelle Veranstaltungen etc. kommen noch hinzu.

Pflege-
klasse
Pflege-
vergütung
Entgeld für Unterkunft und Verpflegung Investions-
kostenanteil im Einzelzimmer
K 24,00 21,95 12,92
G 38,30 21,95 12,92
1 51,30 21,95 12,92
2 66,66 21,95 12,92
3 85,44 21,95 12,92
Härte 93,88 21,95 12,92

 

Pflege-
klasse
Investions-
kostenanteil im Doppelzimmer
Heimentgeld pro Tag (im Einzelzimmer) Heimentgeld pro Monat (30,4 Tage je Monat)
K 12,92 58,87 1.789,65
G 12,92 73,17 2.224,37
1 12,92 86,17 2.619,57
2 12,92 101,53 3.086,51
3 12,92 120,31 3.657,42
Härte 12,92 128,75 3.914,00

Pflege-
klasse
Leistungsbetrag der Pflegeklasse Heimentgeld pro Monat (30,4 Tage je Monat) Verbleibender Eigenanteil des Bewohners
K 0,00 1.789,65 1.789,65
G 0,00 2.224,37 2.224,37
1 1.023,00 2.619,57 1.596,57
2 1.279,00 3.086,51 1.807,51
3 1.470,00 3.657,42 2.187,42
Härte 1.470,00 3.914,00 2.444,00

 

Übrigens unterschätzen laut einer Emnid Studie von 2008 viele die Eigenkosten die eine Unterbringung im Pflegeheim mit sich bringt.

32 % (ein Drittel!) der Befragten unterschätzen ("bis 1.500,- €") den Eigenanteil selbst bei der billigsten Pflegestufe I.

43 % der Befragten unterschätzen ("bis 2.000,- €") den Eigenanteil auch bei der teuersten Pflegestufe III.

Zusammen mit den Personen (19 %), die keinerlei Vorstellungen von den Kosten haben, ist deutlich mehr als die Hälfte der Befragten nicht ausreichend über die zu erwartenden Belastungen im Pflegefall informiert.

Auf der Suche nach einem speziallisierten Pflegeheim?

News
2017-01-02

Pflegereform 2017

Die aktuelle Regierung hat mit der Pflegereform das Pflegestärkungsgesetz II auf den Weg gebracht. Neu ist der Pflegebedürftigkeitsbegriff. Durch die Reform werden grundle...

mehr

 

2016-10-25

Leistungen der Pflegeversicherung auch nutzen

Kranke und pflegebedürftige Angehörige zu betreuen und sie zu umsorgen ist anstrengend und nervenaufreibend, eine große physische und psychische Belastung – und ein kaum bezahlter Fulltime-Job. Wenn d...

mehr

 

» Alle News anzeigen